Donnerstag, 6. Dezember 2018

6. Dezember 2018 - Mein Adventskalender 2018: 6. Türchen - Der Heilige Nikolaus

Der Heilige Nikolaus

war derart heilig, dass er nicht nur aus einer, sondern gleich aus zwei Personen besteht. Einerseits ist er der heilige Nikolaus von Myra, andererseits der gleichnamige Abt von Sion bei Myra, der später Bischof von Pinara war.

Nicht authentisch und somit zu vernachlässigen ist das Geschöpf von Coca-Cola, denn dieses frönt allein dem Mammon und ist so wenig heilig wie Leute, die nur an Weihnachten in die Kirche gehen. Obwohl gegen diese Menschen gar nichts einzuwenden ist - weil jeder das machen darf, was er möchte.

Insgesamt ist der Nikolaus-Tag zu einem der Vorfreude und Vorschau auf das Weihnachtsfest geworden, an dem die Geber den Beschenkten ihre Zuneigung zeigen dürfen. Da darf ein Geschenk ruhig schon mal in einen Siebenmeilenstiefel hineinpassen - oder, wenn es sehr kostbar ist, auch in ein Puppenschühchen.

Das gefällt, das zischt, das macht Freude.

Ob es dem heiligen Nikolaus Spaß machen würde, dass er nun - je nach Region - in diverse Verkleidungen wie Fußball-Dresses gehüllt wird, ist fraglich. Aber da er heilig ist, wird er auch nachsichtig sein,

wenn Bayern München oder Borussia Dortmund und alle anderen Vereine sich seiner Person bemächtigen und eine Schokoladenfirma ihn sogar in eine

Banditen-Figur

verwandelt.


Auch heilig sein ist keinem mehr heilig.


Da auch ich keineswegs heilig bin, erwarte ich einen gut gefüllten Stiefel von mittlerer Größe, in der jeder Zentimeter zugunsten meiner Freude gefüllt ist.

Allen einen schönen und ertragreichen oder einfach nur nachdenklichen Nikolaustag

wünscht Silvia

Keine Kommentare:

Kommentar posten