Donnerstag, 13. Dezember 2018

12. Dezember 2018 - Vox - Das perfekte Dinner - Mittwoch in Neuss am Niederrhein bei Ulrike

Niederrhein

Vorspeise: Steinpilz-Cappuccino
Hauptgang: Rehrücken im Kräuterpfannkuchen mit Pilzfarce, Rosenkohl, Cumberland-Sauce und feinem Spitzkohlsalat
Nachtisch: Feines Orangen-Mousse auf Cantuccini, Tonkabohnen-Eis, Grand Marnier-Orangen, Schoko-Mandel-Knusperlies und Physalis


Rhein und Niederrhein

... und offenbar gibt es Unterschiede in den Mentalitäten. Kochen die Rheinländer, ist mindestens ein Hobby-Koch in einem Karnevals-Verein aktiv, wenn nicht sogar mehrere. Schon so einige Kölner haben das Kochen nicht wirklich ernst genommen - und einfach etwas hingeschustert bis hingeschludert.

Am Niederrhein scheint es anders zu laufen: Bislang hat sich Ulrike als ausgesprochen kritische Gästin entpuppt, ohne einen Hauch von Humor zu beweisen. Anstatt Ingrids Dinner einen Tag zuvor nicht ganz so ernst zu nehmen, nahm sie es gehörig auf die Schüppe und gab dürftige 4 Pünktchen.

Heute bemerkt Ulrike selber, dass das alles gar nicht so einfach ist: Ein Kamera-Team fällt ein, bestimmt hier und da die Melodie des Ablaufs, baut das Equipment auf, und habe ich zuvor noch gedacht: Jetzt haut sie richtig einen raus -

bleibt sie blass und gestresst und unorganisiert und nervös.

Zur Vorspeisensuppe fällt ihr zu spät ein, dass die Weinflasche noch geschlossen ist - zum Hauptgang muss sie noch den Pfannekuchen um ihren eigenen Rehrücken drapieren und lässt die Gäste schon einmal mit dem Essen beginnen. Dass ihr Tonkabohnen-Eis auf den Tellern bereits zerläuft, ist sicher nicht ihre eigene Schuld, aber sie wird merken,

dass alles vor dem Fernseher (und selbst noch als Gast) viel relaxter aussieht als es in Wirklichkeit ist. Da würde ein bisschen Entspannung helfen - diese Entspanntheit hatte zum Beispiel Ingrid. Ein großes Lob dafür.

Und nur weil das Rezept mit dem ummantelten Reh in der "Küchenschlacht" - von jemand anderem zubereitet - wie eine Sternstunde ankam, muss Ulrike nicht das gleiche widerfahren. Dirk meint, der Hauptgang mit Reh hat ihm bei Dominik besser geschmeckt.

Dominik meint das sowieso ... ihm ist dieser Kräuterpfannekuchen too much. Wäre vielleicht eine Idee als Beilage zur Vorspeisen-Suppe gewesen,

denn die schmeckt einfach nur nach Steinpilzen ... ohne besonderen Pfiff (Gäste-Meinung).

Ehrlich gesagt bin ich froh, als Ulrike mit

30 Punkten

aus der Show entlassen wird.

Es fehlt nämlich ihrem gesamten Auftritt der Pfiff und die Leichtigkeit.


Guten Morgen, Gruß Silvia

Keine Kommentare:

Kommentar posten