Google+ Badge

Freitag, 29. Juni 2018

28. Juni 2018 - Das perfekte Dinner (unter freiem Himmel): Wiederholung (Sendung u. Beitrag) vom 11. Sept. 2014 - Donnerstag in Odental bei Stephan

Aperitif: Mediterraner Gin Tonic
Vorspeise: Rote Bete-Austern mit Schwertmuscheln und Focaccia
Hauptspeise: Presa vom bergischen Hausschwein mit Manchego-Tomatensoße und Rosmarinkartoffeln
Nachspeise: Gesmokte Apfelraspel mit Ziegenfrischkäse und Waldbeeren


Ein Offizier und Gentleman

bittet Gäste in sein Haus, seine Sauna, ... doch was ist das für ein kleiner Swimmingpool, dafür aber  mit eigenem Wegweiser von der Straßenseite aus?

In seinem Grillbereich findet er sich nicht so wirklich und allein zurecht, da braucht er die Hilfe seiner Frau Michaela, die ihm dieses und jenes vom Haus in den verwinkelten stufigen Garten bringen muss.

 (Aktualisierung: Es könnte sein, dass sie ihm inzwischen und nach der Erstausstrahlung diese permanenten Hilfsdienste aus gutem Grund verweigert.)

Der gebürtige Mecklenburg-Vorpommer Stephan lebt in Odenthal und hat zwanzig Jahre Versicherungen verkauft. Jetzt hat er sich mit einer Internet-Plattform für Versicherungs-Vergleiche selbstständig gemacht.

Er ist ein gut aussehender Mann mit einer neuen Firma, der sich dachte: Ich muss ins Fernsehen! Und das perfekte Dinner ist das passende Format für alle, die gern ihre Produkte bekannt machen möchten.

In seinem Grillbereich findet er schließlich doch noch zu sich selbst und kann dort auch selbstständig arbeiten. Nur die Deko darf seine Frau wieder allein machen. Doch oh je, was hängt sie für Pelzteile über jeden einzelnen Stuhl?

Für die Vorspeise gibt er sich jede Menge Mühe und sie schmeckt den Gästen hervorragend. Selbst die Austern-ablehnende-Fraktion mag sie auf diese Art.

Nicht ganz so begeistert, aber begeistert genug kommt die Hauptspeise durch die Kritik.

Die Nachspeise ist vom Fernseh-Schirm aus am einfachsten zu bewerten: Äpfel zu Spaghettis geschält, auf einem Heubett gegart - ein paar Früchte dazu: Fertig! Hätte er den Gästen je einen Apfel und ein Messer hingelegt - es wäre ein Event-Dessert gewesen.

Susanne, die meint, noch niemand hätte den Sprecher Daniel Werner gesehen, irrt: Er hat schon hier und da TV-Rollen gespielt. Unter anderem auch in der Lindenstrasse. An der Stimme konnte man ihn dort nicht erkennen - denn diese Dinner-Stimme ist schon ziemlich elektronisch bearbeitet.

Stephan, der Neu-Durchstarter, startet auch hier durch und bekommt insgesamt fünfunddreißig Punkte. Obwohl er ohne seine Frau so richtig aufgeschmissen gewesen wäre.

Das sieht ganz nach dem Wochensieg aus.

Guten Morgen, Gruß Silvia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen