Google+ Badge

Samstag, 17. März 2018

17. März 2018 - Im Bus: Manchmal möchte man sich ...

Im Bus:

Manchmal möchte man sich

... in Gespräche einmischen, die einen überhaupt nichts angehen, aber durch deren Lautstärke und Nähe man zwangsläufig  hineingezogen wird - und eine Meinung dazu bildet:

Besonders dann, wenn man im Bus sitzt, die Gegend, durch die er fährt, längst "auswendig" kennt und gelangweilt die Fahrt hinnimmt, um an ein Ziel zu kommen.

So saßen vor ein paar Tagen zwei Männer mir schräg gegenüber, die in etwa zwischen 40 und 45 Jahre alt sind, und die zogen mal so richtig vom Leder über eine "unfähige" Kollegin.

Diese hat sich dann auch noch "in den Personalrat wählen lassen". Na so was! Wobei keine Rede davon sein kann, dass sie sich bewusst hat wählen lassen,

sondern nur davon, dass sie gewählt wurde.

Vielleicht sehen andere Kollegen diese Personalrätin ja doch nicht als so unfähig an wie die beiden es tun.

Nachdem sie ihre Kollegin genug durch den Dreck gezogen hatten, gingen sie verbal der nächsten ans Leder,

die noch nicht einmal fähig sei, "Aufträge zu schreiben", geschweige denn ihrer sonstigen Arbeit nachkommen könne.

Nachdem die Kerle von einem Personalrat sprachen und nicht von einem Betriebsrat, gehe ich mal von einer Behörde aus, in der

diese beiden bedauernswerten Frauen mit solchen Läster-Brüdern zusammen arbeiten müssen.

Kaum ist der Internationale Frauentag vorbei - wobei ich nicht davon ausgehe, dass die Schwafler in irgendeiner Form daran interessiert waren - geht es schon wieder los.

Für eine dritte Kollegin hatten sie nur ein müdes Lächeln übrig, denn "wie die sich anzieht ..." - nein, und ich schreibe hier nicht weiter,

und war nur von Herzen froh,

dass die beiden dann ausgestiegen sind.

Denn hier war ich an dem Punkt angelangt, mich einzumischen.

Und während sie raus gingen, habe ich ihnen hinterher gesehen - und fand, dass ihre Klamotten dringend einer Waschmaschine bzw. Reinigung bedurften - ihre Frisuren einer Generalüberholung, und

von ihren Kodder-Schnauzen gar nicht mehr zu reden.


Guten Tag, Gruß Silvia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen