Freitag, 7. Februar 2020

6. Februar 2020 - Vox - Das perfekte Dinner - Donnerstag am Bodensee bei Michael


Vorspeise: Wildterrine mit Apfelspalten an Cumberlandsauce
Hauptgang: Lammkeule aus dem Römertopf mit Roquefort Kruste an Steinpilz-Tagliatelle, garniert von Princess Speckböhnchen
Nachtisch: Orangentiramisu a la Luca


Easy Rider

Zwei Räder schmeicheln Michaels Seele: Er liebt sein Motorrad und fährt damit Rennen. Beim Hochgeschwindigkeitsrausch werden sicherlich mehr Endorphine freigesetzt als in einer TV-Veranstaltung, in der neben vielem Geplänkel und Palaver am Ende gekocht werden muss.

Das ist kein Problem für den Ich-ambitionierten und ausgesprochen selbstbewussten Michael. Solch eine Sendung stemmt er mit links, denn der Mittelpunkt ist genau der Platz, der ihm am meisten zusagt und den er seit Beginn der Woche innehat. Vor allem allerdings mit überhaupt nicht zweifelsfrei als schön anzusehenden Streichelattacken und Umarmungen der mit"spielenden" Frauen.

Dass Michael von seiner Frau getrennt lebt, erklärt vielleicht den erhöhten Bedarf nach körperlicher Nähe, aber aus dem Schneider ist er damit nicht. Dass dies zum Beispiel Marika gar nicht unangenehm ist, lässt ihn noch forscher werden. Keine gute Idee, in einer Show und unter vielen Zeugen die Kontrolle über seine Hände zu verlieren.

Beim Kochen hat er seine Hände allerdings vollkommen im Griff. Seine Küche ist mit enorm vielen Geräten ausgestattet: Keine Spielart fehlt, es ist alles vorhanden, was den gastrosexuellen Mann erfreut.

Fehlen nur noch ein paar weibliche Gäste, die dies alles und ihn selber zu schätzen wissen. Diese verspäten sich heute ein wenig,

denn angeblich hat ihr Taxifahrer einen falschen Ort angefahren. Mit einem Navi und vier Aufpassern kaum möglich, aber auch, wenn dies ein kleiner Regie-Gag ist: Alles in Ordnung.


Hohe Erwartungen an den kochenden Michael

haben seine Gäste. Er redet eben gern und hat in den letzten Tagen viel von sich oder seinen Kochkünsten oder beidem erzählt. So genau habe ich das nicht mitbekommen, oder es wurde uns Zuschauern  nicht aufgedrückt.

Denny, der an seinem Tapas-Tag den Blätterteig nicht selber gefertigt hat, erwartet heute, dass Michael fürs Tiramisu die Löffelbisquits höchstselbst herstellt. Nun ist es ein kleiner Unterschied zwischen Blätterteig und Löffelbisquits, aber beides zu kaufen, ist völlig in Ordnung.

Hier macht Denny sich nur lächerlich und überschätzt sein eigenes Buffet auch noch im Nachhinein.

Die Gäste mögen Michaels Menü.

Irgendein böser Witzbold muss allerdings dem lobenden Denny erzählt haben, dass 7 die Höchstpunktzahl ist.

Marika, Michelle und Alexandra geben Michael je 8 und Denny die schon erwähnten 7 Zähler. Damit überholt er mit diesen 31 Umdrehungen nicht

das Tex-Mex-Dinner von Michelle.


Michael ist ein kleiner Charmeur

stellt Michelle fest, und es hört sich beinahe an, als wäre dies ein Pluspunkt obendrauf. Ein Charmeur ist er allerdings nur dann, wenn er seine Arme und Hände nah am eigenen Körper behält und sich nicht festkrakelt.

Ich denke trotzdem noch: Aus ihm und Marika ... ja, da könnte etwas werden ...

Dann sehe ich die spoilernde Vorschau: Michael fühlt sich in Marikas Klinik-Atmosphäre so gar nicht wohl ...

Vielleicht schafft er es, ihr zu zeigen, dass ein paar Krümel hier und da das Ambiente durchaus auflockern.

Aber eigentlich ist mir das auch egal.


Guten Morgen, Gruß Silvia

Keine Kommentare:

Kommentar posten