Dienstag, 7. Januar 2020

6. Januar 2019 - Vox - Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi? - Montag bei Maik

Vorspeise: Confierter Seeteufel auf grünem Beet an Fischvelouté
Hauptgang: Variationen vom Lamm an Grillgemüse
Nachtisch: Crème brulée von der Tonkabohne an fruchtigen Begleitern


Nur das Wesen Mensch weiß nicht,
wann es aufhören muss
© Friedrich Löchner (1915 - 2013)

In der Sendung "Das perfekte Dinner" wird wieder ein Profi-Koch, eine Profi-Köchin, gesucht. In geheimnisvoll gesprochenen Worten sagt Daniel Werner,

dass man in dieser Woche nicht alles glauben kann, was man hört. Denn der Profi ist Undercover unterwegs und soll möglichst nicht enttarnt werden. Und für alle, die ihn oder sie trotzdem vorher enttarnen: Es lohnt sich nicht, denn zu gewinnen gibt es gar nichts für Hobby-Detektive.

Ich glaube übrigens  auch in anderen Wochen nicht alles, was ich höre.

Maik ist der einzige Mann unter vier Frauen, und hätte er das vorher gewusst, vielleicht würde er sich noch mehr ins Zeug legen als er es ohnehin macht:

Die obige Speisekarte beinhaltet bei Weitem nicht alles, was er auf den Tisch bringt. Der Tisch steht übrigens in Nordstemmen in der Nähe von Hildesheim. Ein Lämmlein ist von Neuseeland angereist, um hier zum großen Überdruss mitzuwirken. Denn ...

es ist alles viel zu viel! Als Sterne-Koch, wenn er denn einer wäre, würde er mit diesen Portionen schnell vor dem Ruin stehen.

Als Moderator in eigenen Angelegenheiten ist er gewieft. Er redet viel und gerne und macht sich hier und da lustig über sich selber,

also genau das, was die Leute mögen. Zumindest mögen sie es, wenn jemand über sich selber lachen kann. Ich bemerke viel Kalkül. Und dass er nicht unbedingt gewinnen muss,

ja, dem widerspricht er schließlich selber. Denn er ist eine "Kämpfernatur", geübt in jahrelangem Karate-Sport.

Immerhin stehen 5.000 Euro im Raum. Und der eventuelle Erfolg, einen beruflich kochenden Menschen zu schlagen. Es wäre beinahe so, als könnte ich elektrische Leitungen besser verlegen als ein Elektriker ...

oder ist das doch nicht so? Eher könnte ich kochen lernen und so manchen Koch durchaus schlagen, aber niemals den Job eines Elektrikers übernehmen!

Gibt Vox einen kleinen dezenten Hinweis auf die gesuchte Profiköchin? Zumindest würde ich - mal so ganz ins Blaue - auch auf Ina als Köchin tippen:

Vox untertitelt unter den 4 Konkurrentinnen je ein Wort:

Wer - steht unter wem? Das habe ich ebenso vergessen wie, unter welcher der Teilnehmerinnen dann

Ist - steht und auch, unter welcher der Ladies

Der - platziert ist, obwohl es natürlich Die heißen müsste.

Profi-Koch? wird aber letztlich unter Ina gefragt.

Im Ernst habe ich keine wirkliche Idee. Maik bekommt jeweils 8 Punkte von jeder seiner Gäste, und darf sich über gute 32 Zähler freuen.

Am Ende hört Maik dann doch noch auf, mehr und mehr aufzutischen. Denn gewohnheitsmäßig ist mit dem Nachtisch Schluss.


Guten Morgen, Gruß Silvia

Keine Kommentare:

Kommentar posten