Google+ Badge

Samstag, 26. Mai 2018

25. Mai 2018 - Vox - Das perfekte Dinner - Freitag im Braunschweiger Land bei Helmut

Vorspeise: Sellerie-Apfel-Suppe mit karamellisiertem Stangensellerie und Apfel, dazu selbstgebackenes Ciabatta-Brot
Hauptspeise: Pochiertes Kalbsfilet im Kräutermantel mit Morchelrahm, dazu selbstgemachte grüne Bandnudeln (Spinat)
Nachspeise: Maracuja-Crème, Himbeer-Semifreddo und diverse Südfrüchte


First Date with the Kitchen

... und es wird am Ende nicht beantwortet, ob Helmut zu einem weiteren Date mit seiner Küche bereit ist.

So niedlich vom Tatort abgekupfert wie seine Schürze mit der Aufschrift Bratort auch ist, Helmuts erste Disziplin ist die Küchenarbeit auf keinen Fall. Dass er diese Dinner-Runde niemals gewinnen kann, ist ihm sicherlich auch klar - doch dass er nicht einmal der Letzte in der Runde wird, hätte er wohl nicht gedacht.

Diesen Platz nimmt nämlich Özlem ein, die sich eigentlich auf dem

1. Platz

sieht.

Als Entschuldigung für ihr Umfeld kann sie noch nicht einmal Taktieren oder Ungerechtigkeit anbringen, denn ihr Dinner war einfach das am wenigsten ansprechende in dieser kurzen Woche, in der sich alle noch vom Feiertag Pfingstmontag erholen wollten -

und dann die volle Ladung an Aufregung beim Dinner bekamen.

Nicht alles, was Helmut serviert, sieht misslungen aus - aber insgesamt ist er ziemlich verpeilt bei seinem First Date,

das mit 19 von 30 möglichen Punkten belohnt wird.

Für die Zukunft wünsche ich Oliver mehr Bescheidenheit, die er an diesem Tag schon mal übt. Dass er in einem schönen Haus mit einer schönen Küche lebt, sieht ohnehin jeder - und muss von ihm nicht extra betont werden.

Özlem, die vermutlich als Torten-Queen in Erinnerung bleiben möchte, bleibt mir höchstens als die mit der Magenverkleinerung im Gedächtnis. Erst, wenn ihr Können zu ihrem Mundwerk passt, bin ich ganz still und leise. Bis dahin wünsche ich sie auf den Mond ... (na ja, könnte man mir nun als böse auslegen, kommt aber ihrem Wunsch nach einem Weltallflug nur nahe).

Helmut ist Helmut - und das ist auch gut so, und er darf gerne bleiben wie er ist.

Christine gewinnt mit 22 Punkten die Dinner-Runde im Braunschweiger Land und hat die beste Nachbarin, die man sich wünschen kann. Diese holte sogar, während Christine gekocht hat, das schmutzige Geschirr ab und brachte es sauber zurück. Wie ich Christine einschätze, ist diese Nachbarin nun zu einer Sause eingeladen, in der sie einen Teil ihres Gewinns verbrät.

Allen gemeinsam und meinen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende. Und immer dran denken: Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wurde ... ein Lied, das besonders in dieser Woche vielfach gesungen wurde.


Guten Morgen, Gruß Silvia







1 Kommentar:

  1. Helmut - Übung macht den Meister!

    Perfekt, so muss ein Kochabend sein: routiniert, geplant und einfach köstlich! Helmut zeigt was möglich ist, wenn man seinen Kochabend ernst nimmt. Es wirkt nicht sonderlich ehrgeizig, versteckt ein wenig sein Küchentalent, um dann seine Gäste umso mehr zu überraschen! Klasse!

    Ah, ich höre gerade aus dem Hintergrund, dass ich nicht wirklich den Kochabend von Helmut beschreiben würde!

    Korrektur: Helmut wirkt wie ein Fremdkörper in der eigenen Küche. Die Bewegungen wirken unwirsch und ungelenk, es ist nicht wirklich klar, was Helmut eigentlich auf den Tisch bringen möchte. Zuerst den Nudelteig zubereiten, die Gebäckstangen vorbereiten oder doch lieber die Dessertcreme herstellen. Die Gebäckstangen tauchen irgendwie am Abend nicht mehr auf, die Creme für das Dessert bekommt nachträglich geschlagene Sahne verabreicht und der Nudelteig entwickelt ein seltsames Eigenleben. Wie kam Helmut auf die Idee mit den Nudeln? Es gibt Fälle, da ist das gekaufte Fertigprodukt die bessere Wahl. Helmut ist am Rande seiner Möglichkeiten bereits schon lange angelangt und dennoch, er kämpft in seiner Küche weiter!

    Da das Vox-Team regelmäßige Raucherpausen erlaubt, erreicht der heutige Koch dennoch das Dinnerziel: er bringt Essen auf den Tisch!

    Die größte Kritikerrunde die jemals am Dinner teilgenommen hat, naht und ist von sich überzeugt: "Ich bin der beste Koch! Ich bin die beste Köchin!". Die Enttäuschung am Ende des Abends wird zwei dieser Teilnehmer deutlich treffen!

    Apero: mutig, ein Balsamicogetränk mit Prosecco anzubieten. Es gibt keinerlei Rückmeldung zum Apero!

    VS: es kommt eine heiße, sämige Suppe auf den Tisch. Oliver ist die Zubereitung zu einfach, Christine ist die Suppe zu süß und Özlem empfindet die Konsistenz, grieselig - Erfolg klingt anders!
    HG: das Fleisch sieht wirklich lecker aus - es wirkt ein wenig fest beim Anschnitt, doch es gibt keine Beschwerden von den Gästen. Die Runde kämpft derweil mit betonharten Nudeln und reichlich Sand an den Morcheln.
    Dessert: schön ist es geworden und die Gäste empfinden die Nachspeise als lecker!

    Eine doch relativ seltsame Dinnerwoche findet 19 Pkt. für das Essen bei Helmut!

    Der forsche Frauenschwarm Oliver muss über 20 Pkt. nachdenken, die charmante Christine freut sich über einen knappen Sieg und die wirklich sympathische Özlem wird noch sehr lange an ihrem letzten Platz zweifeln!

    Tschüssi, an die Region rund um Braunschweig - wir suchen dann mal nach einem neuen Dinnergebiet!

    AntwortenLöschen