Google+ Badge

Freitag, 18. Mai 2018

18. Mai 2018 Das Internet ... ist ein Messie



Das Internet ist ein Messie

Die größte Sammelleidenschaft unter allen Sammlern von Altpapier, leeren Bierdosen, Pappkartons und sonstigem Unrat, das so manche Wohnung vollstellt, bis man sie nur noch unter der Gefahr, zu stürzen, betreten kann,

hat das Internet.

Hier werden Sätze und Wörter und Bilder von Katzen und nackten Frauen und betrunkenen Männern oder umgekehrt und allem, was man sich nur denken kann, gesammelt,

um für alle Ewigkeit dort zu bleiben.

Niemand fühlt sich berufen, mal wirklich aufzuräumen oder einen Ent-Messie-Trupp zu engagieren, der dem Elend ein Ende macht.

Hasskommentare stehen neben Liebesbotschaften. Und kein jemals durch irgendwas bekannter Mensch ist vor einer Beschreibung seines Lebens mittels Wikipedia sicher.

Auch in Zukunft darf jeder, der will und willig ist, Texte zu formulieren, Kommentare oder Bilder ins Gewühl zu schicken,

weiterhin an der Verwüstung des Netzes mitwirken.

Nur das Darknet wird manchmal von der Polizei überwacht, die sonst nicht wirklich für Entrümpelung zuständig ist - und weil dort der Sonder-Müll entsteht, wäre es an der Zeit, diesen riesigen Raum für alle Zeiten stillzulegen,

wenn man ihn schon nicht aufgeräumt bekommt.

Ansonsten ist das Internet wie es ist: Es macht uns Freude und bereitet uns Ärger, es informiert - auch über Dinge, die wir nie wissen wollten - und wird im Sekunden-Takt

voller und voller ...

In Zukunft müssen keine Zeitzeugen wie aktuelle Tageszeitungen und ähnliches in Fundamenten eingemauert werden,

denn seit dem 1. Jahr des Internets

ist alles online vorhanden, was wir jemals an unsere Nachfahren

weitergeben wollen. Ob sie es wissen möchten oder nicht.

Bitte weiter-müllen!


Guten Tag, Gruß Silvia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen