Google+ Badge

Mittwoch, 16. Mai 2018

15. Mai 2018 - Vox - Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi? - Dienstag in Kaiserslautern bei Eva

Vorspeise: Sanft gegarte Gin-Forelle, Apfel-Kohlrabi-Salat mit Haselnuss-Verjus-Dressing, dazu Emmerbrot-“Krachelscher“ (pfälzisch für Croûtons) und grüne Crème
Hauptspeise: Kräuter-Lammkarree und Rotweinrisotto mit Balsamico-Birnen und Pilz-Knusper
Nachspeise: Pfälzer Dampfnudel mit Salzkruste, Weinschaum und Traubensalat


Fegefeuer der Eitelkeiten

... ist das wohl bekannteste Buch von Tom Wolfe, der am 14. Mai 2018 verstorben ist. Der Dandy unter den Autoren hat sicherlich auch seine Tischmanieren kultiviert,

für die besonders Chris und Patrick noch nach einer Nachhilfe-Stunde suchen. Stefan ist zu laut, und insgesamt sind die Männer ziemlich eitel von sich selber überzeugt.

Nachdem am Vortag ein Fegefeuer an Eitelkeiten bei Stefan auf die Teller kam, denn die waren derart ausgefeilt dekoriert, fehlt es heute an Eitelkeit auf Evas Tellern:

Eva ist ziemlich überzeugt von sich, und sie meint gar, dass man sich ihr nicht entziehen könnte. Doch genau das machen die "bösen" Jungs heute:

Sie entziehen sich ihrer Gastgeberin.

Und sie rechtfertigt sich für jede noch so kleinste Kritik.

Dass Eva nicht die gesuchte gelernte Köchin ist, ist eigentlich schnell klar: Dazu sind ihre Handgriffe in der Küche einfach zu unprofessionell. Ist nicht schlimm, fällt nur auf.

Im übrigen weiß ich seit Dienstagmittag leider, wer der beruflich Kochende ist - und wie er wirklich heißt. Ich habe nicht danach gesucht und es wurde mir auch nicht verraten, er ist mir einfach rein zufällig über den Online-Weg gelaufen.

Dabei interessiert es mich noch am allerwenigsten ...

Es gibt viel Wein und viel Kritik an diesem Abend. Und von Chris bekommt die Bankkauffrau lediglich 6 Pünktchen,

während sich insgesamt 28 ansammeln.

Am besten finden die Gäste noch ihren Nachtisch mit einer ganzen halben Dampfnudel, obwohl alle im Vorfeld doch lieber eine ganze Nudel wollen. Aber direkt nach ihrer Frage geht Evas Aufmerksamkeit für die Antworten flöten.

Vielleicht kann man sich ihr nicht "entziehen", aber aufmerksam und souverän sieht anders aus.

Hier sind diverse Eitelkeiten am Werk, die sich gegenseitig ausstechen, blockieren und überrennen.

Ganz uneitel mache ich mich jetzt auf und davon und wünsche allen einen schönen Mittwoch.


Guten Morgen, Gruß Silvia

1 Kommentar:

  1. Eva - wo ist Adam wenn man ihn braucht?

    Eva darf am Dienstag in den Ring steigen, den Kampf aufnehmen, mit vier "Kerlen" angefüllt mit Testeron und Mitteilungsbedürfnis. Hier geht es nicht um die Kulinarik, hier geht es um vier "Hähne" in der Kampfarena. Gibt es da nicht bei den Öffentlichen eine Sendung mit dem Namen "Küchenschlacht"?

    Sie tritt den Fight tapfer an und versucht Höchstleistungen in der Küche abzurufen. Im Vorfeld wird das Menü von Eva als sehr schmackhaft, schwierig und hochwertig eingeschätzt. Im Laufe des Abends wird diese Einschätzung revidiert, ob es wirklich an den Ergebnissen auf dem Tisch liegt? Es dürfen Zweifel bleiben!

    Keinen Zweifel gibt es allerdings bei der Frage, ist die heutige Köchin berufsmäßig in der Küche zu finden? Nein, sie ist es nicht! Zu zögerlich die Abläufe am Herd, zu schlecht die Handhabung der Messer und, nun ja, die Zeit spielt auch eine Rolle. Eva präsentiert an ihrem Abend ein Menü, dass ihr und ihrem Partner schmeckt, bringt Regionales mit auf den Tisch und bleibt bei ihrer Getränkewahl ein wenig unflexibel.

    Ein zwiespältiger Abend beginnt genau in dem Moment, wo die Jungs die Wohnung betreten!

    Apero: ein schöner Cocktail mit Gin! Doch auch an diesem Abend, kein kulinarischer Gruß aus der Küche!

    VS: hat Gin und Forelle die richtige Balance zueinander gefunden? Es gibt kein klares Urteil von den Gästen, denn es wird lieber auf zu viel Säure hingewiesen. Das kalte Erbsenpüree wird nicht von allen Gästen gelobt!
    HG: was für ein schönes Lammfleisch! Auch das Rotweinrisotto hat eine kräftige Farbe entwickelt und ich muss es zugeben, auch ich hätte mir eine Soße zur Ergänzung gewünscht.
    Dessert: deftig und kräftig und bodenständig das Dessert aus der Pfalz! In früheren Zeiten waren die Dampfnudeln nicht ohne Grund eine eigenständige Mahlzeit!

    Es bleibt ein Fazit für diesen Abend....."neue Männer braucht das Land"!

    Schade, ich hätte Eva den Gleichstand mit dem Vortag gegönnt!

    AntwortenLöschen